Online buchen

Kirchen in Clausthal-Zellerfeld im Harz

Besichtigen Sie in Clausthal-Zellerfeld gleich zwei Kirchen: Die Marktkirche "Zum Heiligen Geist" und die "St. Salvatoris Kirche".

Marktkirche "Zum Heiligen Geist"

Die Marktkirche "Zum Heiligen Geist" ist der zentrale Anziehungspunkt auf dem Rathausplatz im Ortsteil Clausthal. Der Vorgängerbau, der 1634 bei einem Brand zerstört wurde, wurde ersetzt durch eine Holzkirche, die im Jahre 1642 fertiggestellt und Pfingsten 1642 geweiht wurde. In Clausthal können Sie die mit 2.200 Sitzplätzen größte Holzkirche Deutschlands besichtigen. Die Marktkirche Zum Heiligen Geist wurde im Barockbau aus Fichten- und Eichenholz gezimmert. Besonders sehenswert im Inneren der Kirche sind die gewaltige Orgel und der große Altar. In der südwestlichen Ecke des Kirchenschiffes finden Sie ein Schnitzwerk aus Alabaster, das die Leidensgeschichte Christi zeigt.

Weitere Informationen zur Marktkirche "Zum Heiligen Geist" finden Sie hier.

St. Salvatoris Kirche in Clausthal-Zellerfeld

Die St. Salvatoris-Kirche in Clausthal-Zellerfeld wurde anstelle eines abgebrannten hölzernen Vorgängerbaus in massiver Bauweise von 1675 bis 1683 errichtet. Sie ist die einzige historische Kirche im Oberharz, die massiv ausgeführt wurde. Im Inneren können Sie sich den hölzernen Taufengel sowie das geschnitzte Orgelprospekt ansehen, die beide von kulturhistorischem Interesse sind. Das harmonische Gesamtbild des Kircheninneren wird durch das Flügelaltarbild des Malers Werner Tübke abgerundet.