Online buchen

Pfingsttreffen des Oberharzer Heimatbundes

am 21. Mai ab 09.30 Uhr im Konzertgarten des Kurgastzentrums in Altenau  

Auch in diesem Jahr lädt der Heimatbund Oberharz e.V. mit seinen 5 Mitgliedsvereinen wieder zum Pfingsttreffen in das Altenauer Kurgastzentrum ein. Das Pfingsttreffen, welches bis 2016 auf dem Polsterberg stattfand, ist eines der ältesten Brauchtumsveranstaltungen des Oberharzes. 

Alle Heimatfreunde und Gäste treffen sich am Pfingstmontag, den 21. Mai, um 09.30 Uhr im Kurpark des Altenauer Kurgastzentrums zum Pfingsttreffen. Die Janitscharenkapelle eröffnet diese Brauchtumsveranstaltung mit einem Platzkonzert.  

Fünf Heimat- und Brauchtumsgruppen des Oberharzer Heimatbundes aus Altenau, Buntenbock, Clausthal-Zellerfeld, Lerbach und St. Andreasberg werden ihr Können darbieten. Eine Gastgruppe vom Harzklub wird die Veranstaltung mit ihren Darbietungen bereichern. Die Harzer Volkskunst bietet ein großes Spektrum an traditionsreichen Abläufen. Es werden den Gästen Lieder, Jodler, Volkstänze, Peitschenkonzerte, Hufschmiede und Kuhhirtensignale vorgeführt. Holzfuhrleute, Kuhhirten und Bergleute werden in ihrer Berufs- und Festtagskleidung vorgestellt. Die Mitglieder des Oberharzer Heimatbundes tragen die von Karl Reinecke-Altenau entworfene Harztracht.

Der Oberharzer Heimatbund

Der Oberharzer Heimatbund wurde am 23.Mai 1933 von Karl Reinecke und weiteren 17 Gleichgesinnten in Altenau gegründet und am darauffolgen Pfingstmontag auf dem Polsterberg zwischen Altenau und Clausthal-Zellerfeld verkündet. Heute zählt der Heimatbund ca. 1.200 Mitglieder. 

Die Heimatgruppen pflegen das Harzer Brauchtum in allen überlieferten Facetten. Oberharzer Sitten und Bräuche aus der Zeit des Oberharzer Bergbaus werden erhalten, gepflegt, an die nächsten Generationen weitergegeben und natürlich den Gästen des Oberharzes präsentiert.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Altenau.

Pfingsttreffen Kurgastzentrum Altenau