Online buchen

Wandern im UNESCO Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft

Wie wäre es mit einer Wanderung im Oberharzer Wasserregal entlang der zahlreichen Teiche, Gräben und Wasserläufe?

Hier gibt es zahlreiche Wanderwege, die sogenannten WasserWanderWege und Welterbe-Erkenntniswege, die Sie durch die abwechslungsreiche und wunderschöne Natur des Oberharz führen. Auf der Wanderung im Harz begegnen Sie zahlreichen Teichen und Gräben, grünen Fichtenwäldern, bunten Bergwiesen, unberührte Wälder und vielen Tieren. Zudem treffen Sie immer wieder auf Informationstafeln zum UNESCO Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft sowie zum UNESCO Weltkulturerbe Bergwerk Rammelsberg und Altstadt Goslar. So können Sie gleichzeitig die faszinierende Harzer Natur genießen und spannende Informationen rund um den Harz erhalten.

Die verschiedenen WasserWanderWege und Welterbe-Erkenntniswege haben unterschiedliche Themenschwerpunkte und Längen, so dass für jeden der richtige Wanderweg dabei ist.

Oberharzer Wasserwirtschaft Luftbild
Fluss im Harz
Oberharzer Wasserwirtschaft im Morgennebel

                          

Kurze Wanderwege in der Oberharzer Wasserwirtschaft Dauer unter zwei Stunden

WasserWanderWeg Sperberhaier Damm

  • Dauer: ca. 45 Minuten
  • Schwierigkeit: leicht
  • Länge: 2,8 Kilometer
  • Start: Parkplatz Sperberhaier Damm
  • Ziel: Polsterberger Hubhaus

Route: Die Tour führt Sie vorbei am größten Bauwerk der Oberharzer Wasserwirtschaft, dem Sperberhaier Damm und entlang des Sperberhaier Dammgrabensystem, wo ein 940m langes Aquädukt das Wasser auf die Clausthaler Hochfläche leitet.

WasserWanderWeg Hirschler-Pfauenteich-Kaskade

  • Dauer: ca. 1:15 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Länge: 3,3 Kilometer
  • Start: Parkplatz Entensumpf an der B242 Clausthal-Braunlage

Route: Die Tour beginnt mit einem steilen Abstieg vom Damm des Hirschler Teichs. Danach folgen Sie dem Dorotheer Kehrradsgraben. Hier sehen Sie die vierstufige Teichkaskade, die aus dem Hirschler Teich (17. Jh.) und den drei Pfauenteichen (16. Jh.) besteht. Mittlerweile ist es fast eine einzige große Wasserfläche. 

WasserWanderWeg Oderteich

  • Dauer: ca. 1:15 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Länge: 4,2 Kilometer
  • Start: Parkplatz Oderteich

Route: Wandern Sie um den Oderteich, dem größten Teich der Oberharzer Wasserwirtschaft. Die Tour führt über die Dammkrone, dem 300 Jahre alten und sehr mächtigen Bauwerk.

Welterbe-Erkenntnisweg „Ideen und Innovationen“

  • Dauer: ca. 1:30 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Länge: 3,6 Kilometer
  • Start: Zellerfelder Münze, Ecke Bornhardtstraße/ Schützenstraße

Route: Dieser schöne Rundweg führt Sie durch die Oberharzer Wasserwirtschaft vorbei an zwölf Stationen, die Aktivitäten von Gottfried Wilhelm Leibniz und dem Thema "Ideen und Innovationen" zeigen.

WasserWanderWeg Buntenbocker Teiche

  • Dauer: ca. 1:40 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Länge: 5,7 Kilometer
  • Start: Parkplatz Buntenbock Ortsmitte/ Großer Sumpfteich

Route: Dieser schöne Rundweg führt vorbei an vielen Wassergräben, versteckten Wasserläufen und Teichen. Zwischendurch kann man sehr gut baden oder auch angeln.

WasserWanderWeg Auerhahn-Kaskade

  • Dauer: ca. 2:00 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Länge: 6,6 Kilometer
  • Start: Parkplatz Auerhahn

Route: Diese Tour führt vom Auerhahnteich über die Grumbacher Teiche zu den Flößteichen. Außerdem kommen Sie an der größten Teichkaskade der Oberharzer Wasserwirtschaft vorbei, die aus sechs dreieckigen Teichen besteht.

Halbtages-Wanderungen in der Oberharzer Wasserwirtschaft Dauer unter drei Stunden

Welterbe-Erkenntnisweg „Pumpen und Speichern“

  • Dauer: ca. 1:10 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Länge: 3,3 Kilometer
  • Start: Polsterberger Hubhaus

Route: Auf dieser Tour erfahren Sie viel über wichtige Bergbau-Zeugnisse und technische Einrichtungen, wie u.a. das Pumpenhaus "Polsterberger Hubhaus", Grabenanlagen und zwei gemauerte Wasserradstuben. Außerdem führt die Wanderung am hübschen Polstertaler Teich vorbei.

Welterbe-Erkenntnisweg „Auf Spurensuche im Großen Clausthal“

  • Dauer: ca. 2:00 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Länge: 3,4 Kilometer
  • Start: Parkplatz an den Rosenhöfer Radstuben

Route: Entdecken Sie auf dieser Tour versunkenes Tal Großes Clausthal, die Bremerhöhe, das älteste eiserne Fördergerüst den Ottilae-Schacht, spannende Einblicke in die Geschichte und eine besondere Landschaft.

WasserWanderWeg Morgenbrodtsthaler Graben

  • Dauer: ca. 2:00 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Länge: 6,0 Kilometer
  • Start: Parkplatz Morgenbrodtsthaler Graben

Route: Diese Tour führt Sie durch den Morgenbrodtsthaler Graben vorbei am Sösewehr, behauenen Felspartien, Wehren und Ausmauerungen. Sie bietet mehrere spektakuläre Ausblicke auf die Landschaft.

WasserWanderWeg Hutthaler Widerwaage

  • Dauer: ca. 2:00 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Länge: 7,0 Kilometer
  • Start: Parkplatz am Entensumpf

Route: Diese Tour gibt Ihnen einen Gesamteinblick zur Oberharzer Wasserwirtschaft. Das System der Hutthaler Widerwaage wurde ohne Gefälle gebaut und bietet deshalb die Möglichkeit, dass das Wasser in beide Richtungen läuft und so die Teiche nach Bedarf mit Wasser versorgt wurden.

WasserWanderWeg Rehberger Graben

  • Dauer: ca. 2:00 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Länge: 7,1 Kilometer
  • Start: Parkplatz Oderteich

Route: Diese Tour führt Sie entlang des Rehberger Grabens, eines der schwierigsten Grabenbaus im Oberharz, vorbei am Goetheplatz und dem Rehberger Grabenhaus.

WasserWanderWeg Lautenthaler Kunstgraben

  • Dauer: ca. 2:30 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Länge: 9,5 Kilometer
  • Start: Parkplatz in Wildemann am unteren Ortsausgang (L515)

Route: Diese Wanderung führt Sie mit wenig Gefälle über den Grabenweg. Der Lautenthaler Kunstgraben leite im 16. Jh. das Wasser von Wildemann zu den Bergwerken nach Lautenthal.

Von der Altstadt Goslar zum Besucherbergwerk Rammelsberg

  • Dauer: ca. 2:45 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Länge: 6,2 Kilometer
  • Start: Weltkulturerbe Rammelsberg

Route: Diese Rundtour zum Thema "Landschaft im Wandel" verbindet die Welterbestätten Altstadt von Goslar und das Erzbergwerk Rammelsberg.

Welterbe-Erkenntnisweg „Auf Spurensuche im Großen Clausthal“

  • Dauer: ca. 2:00 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Länge: 3,4 Kilometer
  • Start: Parkplatz an den Rosenhöfer Radstuben

Route: Entdecken Sie auf dieser Tour versunkenes Tal Großes Clausthal, die Bremerhöhe, das älteste eiserne Fördergerüst den Ottilae-Schacht, spannende Einblicke in die Geschichte und eine besondere Landschaft.

Tagestouren in der Oberharzer Wasserwirtschaft

WasserWanderWeg Zellerfelder Kunstgraben

  • Dauer: ca. 3:30 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Länge: 12,2 Kilometer
  • Start: Parkplatz Oberer Kellerhalsteich

Route: Auf dieser Tour am Zellerfelder Kunstgraben erhalten Sie einen tollen Eindruck zum Bau der Kunstgräben und der damit verbunden Arbeit der Bergleute.

Wandern Oberharzer Wasserwirtschaft
Teich Oberharzer Wasserwirtschaft
Wasserrad Oberharzer Wasserwirtschaft