Tourist-Informationen werden als „Harz-Informationen" zertifiziert

Tourist-Information Altenau – Schulenberg, Torfhaus/Oberharz im Harz Welcome Center, URLAUBSWELT HARZ- Tourist-Information, erhalten Zertifikat „Harz-Information“ Regionale Beratungskompetenz offiziell bestätigt

Pressemitteilung des Harzer Tourismusverbandes e.V.

Goslar/Altenau (htv). Verschiedene Studien und Befragungen zeigen, dass die Gäste im Harz  mobiler, flexibler und anspruchsvoller geworden sind. Selten bleiben sie während ihres Urlaubs in einem Ort. Sie legen nennenswerte Strecken durch die Region zurück, um das umfassende Freizeit- und Kulturangebot zu nutzen. Damit steigen die Anforderungen an die Beratungskompetenz der Tourist-Informationen. Deren MitarbeiterInnen müssen das Angebotsspektrum der gesamten Region kennen und über die Stadt- und Gemeindegrenzen hinaus beraten können. Dieses wesentliche Grundkriterium müssen Einrichtungen erfüllen, um zu einer „Harz-Information“ zu werden. Zu den weiteren Voraussetzungen gehören die gültige i-Marke des Deutschen Tourismusverbandes, eine zentrale Lage der Tourist-Information, deren Erscheinungsbild, sowie ihr quantitatives und qualitatives Serviceangebot insgesamt. Mit dem Zertifikat „Harz-Information“ zeichnet der Harzer Tourismusverband (HTV) 
seit 2013 Tourist-Informationen aus, die genau diesen Ansprüchen gerecht werden.  

 

Mit dem heutigen Tage können sich die Tourist-Information Altenau – Schulenberg, Tourist-Information Torfhaus/Oberharz im Harz Welcome Center und die URLAUBSWELT HARZ- Tourist-Information Clausthal-Zellerfeld nun ebenfalls mit dem Label schmücken. Carola Schmidt, HTV-Geschäftsführerin überreichte am Dienstag die Auszeichnungen an Katharina Dundler, Teamleitung Tourist-Informationen Oberharz sowie an ihre Kolleginnen Gaby Lader (Tourist-Information Altenau-Schulenberg), Margrit Kahlert sowie Tatiana Zavareze-Domingo (Tourist-Information Torfhaus/Oberharz) und Annett Dähne-Hüttner (URLAUBSWELT HARZ - Tourist-Information Clausthal-Zellerfeld).

 

„Diese drei Standorte sind prädestiniert für eine Harz-Information. Sie liegen an stark frequentierten Hotspots bzw. an verkehrsstrategisch wichtigen Punkten für Gäste, die die Region erkunden möchten. Das umfangreiche Serviceangebot und die räumlich großzügige und attraktive Ausstattung aller drei Tourist-Informationen spricht für die grundsätzliche Qualität, die die vom Verband ausgezeichneten Harz-Informationen neben der Beratungskompetenz aufweisen sollen.“ so Carola Schmidt. Bettina Beimel, Geschäftsführerin der Kurbetriebsgesellschaft „Die Oberharzer“ mbH, zeigt sich sehr zufrieden: „Die Servicequalität unserer Tourist-Informationen ist uns sehr wichtig. Mit dieser Auszeichnung erhalten sie eine Aufwertung, die gleichzeitig auch Verpflichtung bedeutet. Es gilt den damit verbundenen Erwartungen der Gäste gerecht zu werden.“ 

 

„Unsere drei Tourist-Informationen bieten alle Voraussetzungen für eine „Harz-Information. Durch die Zertifizierung des Harzer Tourismusverbandes wollen wir die Gäste darauf aufmerksam machen, dass sie bei uns eine allumfassende Beratung über den Oberharz und den Harz im Allgemeinen bekommen. Wichtig ist es, auf die individuellen Bedürfnisse des Touristen einzugehen,“ weiß Katharina Dundler. Die nunmehr 16 Harz-Informationen sind durch eine entsprechende Beschilderung gekennzeichnet. Zudem präsentieren sie die vollständige Palette der Printprodukte des Tourismusverbandes. Um die Beratungskompetenz nachhaltig zu sichern, werden die Mitarbeiter in jährlichen Fachworkshops geschult. Die Auszeichnung wird für drei Jahre vergeben. Durch Mystery Checks finden regelmäßige Überprüfungen statt.  

Auch in den gängigen Printmedien des HTV und im Internet auf www.harzinfo.de wird die Auszeichnung kommuniziert. So kann sich der Gast orientieren und findet in der Region den passenden Anlaufpunkt für seine Fragen.  

Ansprechpartner für Medienvertreter: 
Madeline Pagenkemper, 05321 3404- 20, m.pagenkemper@harzinfo.de