Sperrung auf dem WasserWanderWeg

Ab Dienstag, den 6. April 2021, ist der WasserWanderWeg am Dammgraben ab dem Hubbhaus bis zum Rothenberger Wasserlauf und Pumpwerk gesperrt. Die Sperrung wird circa vier Wochen dauern.

Der Grund dafür ist der Borkenkäfer. Zahlreiche Fichten sind von dem Käfer befallen und drohen nun umzustürzen. Deshalb müssen sie durch das Niedersächsische Forstamt Clausthal gefällt werden um das Weltkulturerbe und den einzigartigen Wasserlauf zu schützen.

Der Wanderweg zum Hubhaus aus Richtung Roter Handschuh ist derzeit nicht betroffen und bleibt frei begehbar.

„Wir fällen die Gefahrenbäume im Nahbereich zweier viel belaufener Wanderwege, weil die vertrockneten Borkenkäfer-Fichten jederzeit auf den Wassergraben brechen und das Trockenmauerwerk zerschlagen können. Auch für Wanderer und Besucher auf dem Welterbe-Erkenntnisweg zum Polsterberger-Hubhaus bestehen waldtypische Gefahren, weil die abgestorbenen Bäume von Woche zu Woche morscher werden“, kündigt Mathias Weikert an.

Der Oberharz hab aber noch zahlreiche andere schöne Wanderwege zu bietet. Hier finden Sie mehr Informationen zum Wandern im Oberharz.